"Öffentlichkeitsarbeit liegt uns im Blut"

 
             Drei Unternehmen unter einem Dach...

                                                       

 
  • Aktuell
 

1. Oldtimer-Picknick

Anmeldung bis 15. Juni 2016

Am 7. August veranstaltet Oldtimer-EU, die Plattform für Oldtimerfreunde des Sachverständigenbüros Sauerbrey & Schulze Ulm/Senden, gemeinsam mit Heilix Blechle das erste Oldtimerpicknick. Startpunkt für maximal 30 teilnehmende Fahrzeuge ist der große Kundenparkplatz P1 von Möbel Inhofer in Senden. Zugelassene Fahrzeuge bis Baujahr 1985 können angemeldet werden. Eine Anmeldung ist bis 15. Juni 2016 über www.oldtimer-eu.com oder unter www.heilix-blechle.de möglich. In der Startgebühr von 99 Euro/Person ist das Roadbook und ein prall gefüllter Picknickkorb sowie das Grillbuffet bei der Abendveranstaltung inbegriffen. Die Erlöse gehen als Spende an die Lebenshilfe Ulm/Neu-Ulm e. V.. Organisiert wird die Ausfahrt von Event-Ul.
 

Frühlingsausgabe

Heilix Blechle # 11

Mitte Mai liegt unsere elfte Ausgabe des MOBILE JOURNALS "Heilix Blechle" wieder druckfrisch an allen Auslagenstellen von Aalen bis hin nach Friedrichshafen, wo wir diesen Juni auch wieder auf der Klassikwelt Bodensee präsent sind. Freuen Sie sich auf eine geballte Ladung Blech und das Drumherum. Es gibt wieder viel aus der Neuzeit und selbstverständlich auch aus der Zeit als die Autos laufen lernten. Ab 15. Mai online unter www.heilix-blechle.de
 

Gold Ochsen Jubiläums Kellerpils:

12 000 Euro für Ulms Wahrzeichen

Ulm. Zum 125. Jubiläum des Ulmer Münsterturms im vorigen Jahr hat die Ulmer Traditionsbrauerei Gold Ochsen ein Jubiläums Kellerpils eingebraut. Die Bierspezialität war auf rund 800 Hektoliter limitiert. Jeder verkaufte Kasten Jubiläumsbier hat mit einem Euro zur Erhaltung des Münsters beigetragen. Insgesamt sind rund 242 000 Jubiläums-Flaschen verkauft worden, das sind rund 10.000 Kasten. Am 13. April übergab Gold Ochsen Geschäftsführerin Ulrike Freund einen Scheck in Höhe von 12000 Euro. Zugunsten des Münsterbauvereins Ulm e.V. rundete die Ulmer Brauereichefin also um 2000 € auf. Das Geld wird für das Oktagon, den Turmhelden und „Einstein“ (einen Münster-Stein) eingesetzt.